Zum Inhalt springen

Die Belegstelle

Die Belegstelle Königstein ist ein Herzstück unseres Vereines. Sie wurde 1991 an schönster Lage, am Südhang der Egg oberhalb Küttigen erbaut. Ermöglicht wurde dies unter anderem durch die grosszügige Land- und Geldspende eines verstorbenen Mitgliedes. Die Belegstelle ist darauf ausgerichtet, für unsere Imker optimale Bedingungen zu schaffen, dass sie hier Königinnen ziehen können, die sanfte, gesunde und leistungsfähige Bienenvölker hervorbringen. Das wird den Imker, die von diesem Angebot Gebrauch machen, die Imkerei vereinfachen. Und gerade für Stadtimker sind sanfte Bienen eine Voraussetzung für ein friedliches Nebeneinander von Bienen und Menschen.

Wir halten Zuchtvölker Carnca-Sklenar Bienen. Die Königinnen unserer Drohnenvölker beziehen wir in der Regel von den A-Belegstellen Gereina oder S-Charl. Die Belegstelle kann auch von Züchtern aus anderen Vereinen genutzt werden.

Erfolgreiche Königinnenzucht

Gute Königinnen in den eigenen Völkern zu haben ist nicht schwer. Wenn du den ganzen Prozess dazu das erste mal unter fachkundiger Anleitung durchmachen möchtest, besuchst du am besten einen Königinnenzuchtkurs, den wir regelmässig anbietest. Ansonsten zeigen wir hier auf der Homepage Schritt für Schritt, was getan werden muss auf dem Weg zu sanften, schwarmträgen, gesunden und leistungsfähigen Völkern. Dies kann auch eine Gedankenstütze sein, wenn man schon mal Königinnen gezüchtet hat. Und wenn doch nicht alles ganz klar ist: Wir vom Vorstand (Berater, Zuchtberater, Belegstellenleitung) helfen auf dem Weg zu deinen eigenen guten Königinnen gerne weiter. 

Zuchtstoffabgabe

Es gibt zwei wichtige Einflussgrössen, die entscheidend sind, ob die Arbeiterinnen deiner Königin deinen Ansprüchen entsprechen. Bei Lebewesen, die sich sexuell fortpflanzen, gibt es in der Regel einen Vater und eine Mutter, und beide haben einen Einfluss darauf, wie das Kind rauskommt. Bei den Bienen ist es zwar etwas kompliziert mit unbefruchteten und befruchteten Eiern, aus denen dann entsprächend Männlein oder Weiblein schlüpfen. Aber es ist trotzdem nicht schwierig, an eine gute Königin zu kommen. Wir kümmern uns also zuerst mal quasi um das eine Elternteil unseres zukünftigen Bienenvolkes: Bei der Auswahl vom Zuchtstoff geht es sozusagen um die mütterliche Hälfte. Das heisst, wir brauchen Eier bzw. ganz junge Larven von einem Bienenvolk, das wir für gut empfinden. Wenn du ein eigenes Bienenvolk hast, das du ganz super findest, kannst du davon Larven nehmen. Diese kannst du dann zu jungen Königinnen anziehen und ausbrüten lassen. Wie das geht, lernst du im Königinnenzuchtkurs oder im Internet (z.B. auf carnica.ch) oder in der entsprechenden Fachliteratur. Bei Unklarheiten hilft auch unser Zuchtberater oder andere erfahrene Züchter des Vereines sicher gerne weiter.

Auf der Belegstelle pflegen wir immer auch gute Völker, von denen man Zuchtstoff beziehen kann. Dafür sind zwei Daten im Jahresprogramm festgelegt. Sprich dich vorgängig mit der Belegstellenleitung ab, damit alles reibungslos durchgeführt werden kann.

Wenn alles mit den Larven geklappt hat, hast du schon bald frisch geschlüpfte junge Königinnen. Jetzt fehlt nur noch die zweite Hälfte: Die Königin muss heiraten. Sie treibt es gleich mit mehreren Männchen, dafür hat sie nachher Ruhe von dem ganzen Rummel und braucht sich nicht mehr um die Väter ihrer Töchter zu kümmern. Die Spermien sind gespeichert und reichen bis ans Lebensende. Jetzt wollen wir aber ja möglichst gute Väter. Also das heisst, wir brauchen Drohnen von guten Völkern, die unseren Anforderungen entsprechen. Und genau deshalb braucht es unsere Belegstelle. Hier pflegen wir ganz gute Völker und schauen, dass die möglichst viele Drohen produzieren. Wenn du nun deine Königin zur Hochzeit auf die Belegstelle bringst, sind hier soviele Drohnen bereit, dass die Wahrscheinlichkeit gross ist, dass sich viele Männchen mit deiner Königin vereinen. Wie du erfolgreich die Königin zur Belegstelle bringst, ist im nächsten Kapitel beschrieben.

Königinnenauffuhr

Die geschlüpfte Königin muss jetzt auf die Belegstelle gebracht werden, damit sie auf ihren Hochzeitsflug gehen kann. Die Königin schafft das Ganze nicht alleine, sie braucht immer ein Volk. Deshalb stellen wir ihr ein kleines Völklein zusammen. Dazu gibt es ein einfaches "Kochrezept"

  1. Man nehme ein Apidea-Kästchen.
  2. Die 3 kleinen Waben versieht man mit einem schmalen Bienenwachsstreifen.
  3. Die Futterschale füllt man bis ganz nach oben mit Futterteig. (Darf kein Honig drinn haben wegen Seuchenverschleppungsgefahr.)
  4. Jetzt brauchen wir Bienen für das Völklein. Da dürfen keine Drohnen drinn sein. Denn die sind möglicherweise von einem minderwertigen Bienenvolk, deshalb wollen wir diese nicht in die Belegstelle bringen. Deshalb machen wir im Voraus einen Kunstschwarm, wo wir die Drohnen raussieben.
  5. Von diesen Bienen ohne Drohen geben wir 100 g in das Apidea-Kästchen. Am Besten sind diese zu 2/3 von Brutwaben wo gebaut wird oder offene Brut vorhanden ist; 1/3 Bienen von Honigwaben.
  6. Die jungfräuliche Königin darf natürlich auch nicht fehlen.
  7. Damit aus diesem Bienengemisch ein richtiges Völklein wird, stellen wir nun das Apidea 3 Tage in den Kühlen Keller.
  8. Jeden Tag etwas Wasser durch das Lüftungsgitter reinsprühen, damit sie nicht verdursten.
  9. Apidea danach (spätestens nach einer Woche) auf die Belegstelle bringen. (Daten siehe unten.) Die Belegstellenleitung sagt dir dann, wo du sie wie hinstellen sollst.
  10. Nach 14 Tagen holst du dein Apidea-Kästchen wieder ab. Wenn alles geklappt hat, hast du nun eine hochwertige, begattete, einsatzbereite Königin.

Wichtige Termine der Belegstelle

Zuchtstoffabgabe

Sonntag, 3. Mai 2020 ab 11:00 Uhr. Anmeldung bei der Belegstellenleitung: thomas.waldi@gmail.com

Samstag, 16. Mai 2020 ab 11:00 Uhr. Anmeldung bei der Belegstellenleitung: thomas.waldi@gmail.com

Es besteht auch die Möglichkeit, an den Auffuhrabenden immer am Dienstag Zuchtstoff zu beziehen. Melde dich dafür bei der Belegstellenleitung.

 

Auffuhr-Daten

Jeweils jeden Dienstag 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Di. 12. Mai 2020 bis und mit Di. 7. Juli 2020

Belegstellenordung

Damit ein guter Zuchterfolg und ein reibungsloser Betrieb gewährleistet werden kann, ist es wichtig, dass sich alle an die Belegstellenordnung der Belegstelle Königstein, halten.

Nach oben